• Home
  • LAVENDELÖL De-stress Oil
 
 
Susanne Kaufmann

LAVENDELÖL De-stress Oil

Das Lavendelöl mit Hagebuttenkernöl, Avocadoöl und Ringelblumenöl ist eine ausgewogene Rezeptur aus pflegenden und beruhigenden Hautfunktionsölen. Avocadoöl enthält Biotin, welches die Haut nachhaltig vor Umwelteinflüssen schützt und dafür sorgt, dass ... mehr

 
30,00 € *

(Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Wunschliste  
Brauchen Sie Hilfe?

Schreiben Sie uns eine E-mail an service@staudigl.at

Lieferung
 
 

rosa canina (rose hip) extract/oil persea gratissima (avocado) oil cetearyl ethylhexanoate simmondsia chinensis (jojoba) oil caprylic/capric triglyceride cetyl ricinoleate calendula officinalis (marigold) flower extract/oil helianthus annuus (sun flower) oil unsaponifiables brassica oleifera seed oil lavandin oil cymbopogon winterianus oil boswellia serrata (frankincense) extract tocopherol chamomilla recutita (matricaria) flower extract linalool geraniol citronellol

Das Lavendelöl mit Hagebuttenkernöl, Avocadoöl und Ringelblumenöl ist eine ausgewogene Rezeptur aus pflegenden und beruhigenden Hautfunktionsölen. Avocadoöl enthält Biotin, welches die Haut nachhaltig vor Umwelteinflüssen schützt und dafür sorgt, dass sie mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann.  Ein schonend hergestellter Ölauszug aus Lavendel und Melisse wirkt angenehm entspannend auf Körper und Geist und fördert einen gesunden Schlaf.

Am gleichmäßigsten verteilt sich das Pflegeöl auf feuchter Haut. Die dabei entstehende Wasser-Öl-Emulsion kann leichter in die Haut einziehen.

 

Die Wirkung von Lavendelöl

Die Heilpflanze Lavendel

Denken wir an Lavendel, so kommen uns sofort die kräftige lila-blaue Farbe von Lavendelfeldern und der typisch würzige Duft von Lavendel in Erinnerung. Auf mehr als 1000 Metern blüht die Pflanze und entfaltet ihre heilsamen Wirkstoffe von Anfang Juni bis Mitte August. Sowohl zur Beruhigung oder Entspannung, als entzündungshemmendes oder schmerlinderndes Mittel, das ätherische Lavendelöl und dessen Wirkung ist breit gefächert. Profitieren auch Sie von der heilenden Wirkung von Lavendelöl!

 

 

Wirkstoffe des Lavendelöls

Die Inhaltsstoffe Kampfer, Linalylazetat, Cineol und Linalool, sorgen für eine entspannende Wirkung auf das Zentralnervensystem in unserem Gehirn. Die Duftstoffe des Öls erreichen so die gesamten Nervenbahnen des Körpers. Doch neben den Inhaltsstoffen des Öls ist für die Wirkung von Lavendelöl auch die Konzentration und Kombination desselben sowie die Reinheit des Öls ausschlaggebend. Umso reiner das Öl ist, desto stärker ist seine Wirkung. Es sollte daher weder gestreckt sein, noch Zusätze enthalten.

 

 

Wirkung einzelner Lavendelarten

Zu den vier Hauptlavendelarten zählen der echte Lavendel, Speik-, Schopf- und Wolllavendel. Jede Lavendelart steht für ihre eigene Wirkungsweise, wobei sich diese gut kombinieren lassen und in Ölen passend ergänzen.
Während der echte Lavendel mit dem geringsten Anteil an Kampfer zur Entspannung und Hautpflege eingesetzt wird, wirkt Schopflavendelöl stark infektionshemmend und eignet sich daher gut zur energetischen Reinigung der Luft. Es beruhigt bei Nervosität und wirkt herzstärkend. Rheumatische Beschwerden und Durchblutungsstörungen können abklingen. Speiklavendel hingegen enthält höhere Anteile von Kampfer und eignet sich daher zur Behandlung bei Erkrankungen der Atemwege. Des Weiteren gleicht es mentale Erschöpfungszustände aus und wirkt sich positiv auf die Herz-, Magen- und Hirntätigkeit aus. Sein wärmender Stärkungseffekt hat sich zudem bei Verspannungen und Nackenschmerzen bewährt. Speiklavendelöl und Wolllavendelöl töten Krankheitserreger ab und kommen damit gegen Bakterien und Viren zum Einsatz.

 

 

Wirkung auf Körper und Psyche

Lavendelöl hat viele positive Wirkungen auf unseren Körper und unsere Psyche. Es gilt als Universal-Heilöl und steht für Erneuerung, Harmonisierung und Beruhigung von Körper, Geist und Seele.

So wirkt Lavendel bewiesenermaßen beruhigend auf das zentrale Nervensystem. Auch konnte nachgewiesen werden, dass die Wirkstoffe im Lavendelöl zum Beispiel förderlich für unseren Schlaf sind. Weiters wirkt sich Lavendelöl nachweislich auf unsere Stimmung und unser Konzentrationsvermögen aus.

 

Auf unseren Körper hat die Anwendung von Lavendelöl unter anderem folgende positive Auswirkungen:

 

- Gegen Infektionen:
Aufgrund des sehr hohen Linaloolgehaltes besitzt das Lavendelöl allgemein sehr gute antimikrobiotische Eigenschaften. So kann Lavendelöl gut gegen den Erreger Staphilococcus aureus zum Einsatz gebracht werden. Dieser Erreger ist Auslöser von MRSA. Weiters wirkt das Öl auch gut gegen sogenannte Kolibakterien. Kolibakterien sind im Darm beheimatet und bilden Vitamin K. Lavendelöl kann dem vorbeugen.

 

- Für eine schöne Haut
Durch den hohen Gehalt an Kampfer wird die Haut bei Auftragung von Lavendelöl stärker durchblutet. Dies fördert die Selbstheilungskraft und die Neubildung von Zellen in der Haut. So können Schwangerschaftsstreifen besser abheilen und allgemein die Narbenbildung vermindert werden. Auch bei schwereren Hauterkrankungen wie bei Schuppenflechten, soll das Lavendelöl wirksam sein. Zwar kann Lavendelöl nicht die Schuppenflechte heilen, es verhindert jedoch eine weitere Ausbreitung.

 

- Lavendelöl gegen Akne und andere Hautkrankheiten
Durch die entzündungshemmende Wirkung von Lavendelöl wird die Haut gereinigt und desinfiziert. Dies beugt der Bildung von Akne vor. Bei bereits vorhandener Akne hat das Lavendelöl positive Auswirkungen auf die Heildauer.

 

- Gegen Haut- und Fußpilz
Lavendelöl hat exzellente Auswirkungen bei der Behandlung jeglicher Pilzerkrankungen. Vor allem bei Nagel- oder Fußpilz wirkt Lavendel pur aufgetragen bereits nach wenigen Anwendungen.

 

- Appetitlosigkeit und Magen-Darmprobleme
Lavendelöl wirkt beruhigend auf den Verdauungstrakt, was bei krampfhaften Bauchschmerzen förderlich sein kann.

 

- Wundheilung und Verbrennungen
Wegen der antiseptischen und antibakteriellen Wirkung des Linalools wirkt Lavendelöl vorbeugend gegen Entzündungen bei offenen Wunden. Der Körper befördert vermehrt körpereigene Substanzen zur Wunde, welche der Heilung dienlich sind. Nicht angewendet werden sollte Lavendelöl bei noch blutenden Wunden, da dies unter Umständen die Blutung fördern und den Verschluss der Wunde verhindern könnte.

 

- Lavendelöl bei Schmerzen
Da Lavendelöl auch gute schmerzstillende Eigenschaften besitzt, kann es unter anderem bei rheumatischen Beschwerden zum Einsatz kommen.

 

 

Geschichte von Lavendel

Der botanische Name der Pflanze - Lavandula – lässt sich auf das lateinische Wort ´lavare´ - ´waschen´ zurückführen. Denn im antiken Rom dienten die getrockneten Blüten bereits als Bade- und Waschmittelzusatz. Als Heilpflanze wurde der echte Lavendel bereits von der kräuterkundigen Klosterfrau Hildegard von Bingen geschätzt und fand in ihrer naturkundlichen Schrift „Physica" Erwähnung.

 

 

Lavendelöl Wirkung

Nicht nur ein guter Duft!

Sie möchten die berühmte Lavendelöl Wirkung selbst erleben? Bestellen Sie jetzt online in unserem Shop und überzeugen Sie sich von den Wirkstoffen des Lavendels.

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung! Nehmen Sie mit unserem Team Kontakt auf!

 

Schauen Sie auch bei uns auf Facebook vorbei! Wir freuen uns über einen Like von Ihnen.