IHRE PERSÖNLICHE BERATERIN

Herzlich Willkommen!

Sie befinden sich im Bereich Nahrungsergänzung!

Filtern nach
Einkaufsoptionen
Marke
Lade
 
24 Produkte
 
Produkte pro Seite
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Innere Unruhe bekämpfen

Ängstlich, nervös und gestresst? Natürliche Mittel die helfen!

Jeder fühlt sich mal nervös, unruhig oder sogar ein wenig ängstlich. Die Herausforderungen des Lebens wie Prüfungen, Stress oder der Zeitdruck im immer schnelleren Alltag setzen uns Menschen zu. Wer ständig mit Stress konfrontiert wird schnell chronisch aufgekratzt. Sie spüren Ihre Unruhe ganz genau und wissen nicht so recht, woher die Anspannung kommt. Die Gründe dafür sind oft banal und können ebenso leicht ausgeräumt werden.
Viele natürliche Mittel können innere Unruhe bekämpfen. Wir zeigen Ihnen welche.

 

Innere Unruhe: Ständig nervös? Das sind die Ursachen!

In den meisten Fällen führen Drogen zur permanenten inneren Unruhe. Gemeint sind für viele alltägliche Begleiter wie Kaffee, Tabak und Alkohol. Sie helfen nur kurz zu entspannen, danach tritt das Gegenteil ein. Koffeinhaltige Getränke entziehen dem Körper wichtige B-Vitamine, die wir brauchen um in einen erholsamen Schlaf zu fallen. Auch Medikamente, besonders kurz nach dem Absetzen, können ein Grund für die Nervosität sein.

Seelische Belastungen wie Druck auf der Arbeit, Prüfungsangst oder Altlasten die man schon lange mit sich rumschleppt machen auf die Dauer unruhig oder ängstlich. Auch wenn die Betroffenen sich dem nicht immer bewusst sind, strahlt man es auf seine Mitmenschen aus.

Selten sind körperliche Leiden die Ursache für die Rastlosigkeit. Besteht der Verdacht trotzdem, sollten Sie neben natürlichen Mitteln auch auf die Schulmedizin setzen. Es könnte sich um eine Funktionsstörung der Schilddrüse, niedrigen Blutdruck oder Herzrhythmusstörungen handeln.


Innere Unruhe - Symptome

Sie sind gereizt, reagieren empfindlich auf Geräusche und Störungen, können sich schlecht konzentrieren und Ihre Leistungsfähigkeit leidet. Die Symptome für innere Unruhe können von Person zu Person sehr unterschiedlich sein. Rastlose Beine (Restless-Leg-Syndrome), Schlafstörungen, Nägel kauen, Konzentrationsschwächen und Burnout sind die häufigsten Symptome.

Wer die innere Unruhe bekämpfen möchte, muss auch ihre Ursachen aus den Weg räumen. Sonst schaffen selbst die besten Tipps nur kurz Abhilfe.

 

5 Schnell-Tipps, um innere Unruhe zu bekämpfen

1. Innere Unruhe annehmen: Im ersten Schritt nehmen Sie die innere Unruhe an und akzeptieren Sie Ihre Anspannung. Sie ist ein Zeichen, dass etwas nicht rund läuft und Sie etwas ändern müssen.

2. Atmen Sie tief in den Bauch und lassen Sie den Atem lange ausströmen – wiederholen Sie diese Übung so lange, bis Sie sich beruhigt haben.

3. Gehen Sie Joggen, schrubben Sie den Boden, laufen Sie das Stiegenhaus hinauf und hinunter – Bewegung wirkt effektiv gegen Stress und Anspannung.

4. Vermindern Sie die Reize, die Sie umgeben und gönnen Sie sich Stille. Wenn Sie möchten, begleiten Sie dieses Entspannungsritual mit ätherischen Ölen und Entspannungsmusik.

5. Meditation, Yoga und Entspannungstechniken zu erlernen ist ein nachhaltiger Weg, um innere Unruhe zu bekämpfen und Anspannungen abzubauen.

Befolgen Sie diese 5 Tipps, um innere Unruhe zu bekämpfen. Zusätzlich können Sie Ihren Organismus und Ihre Nerven stärken: Setzen Sie dazu auf natürliche und sanfte Mittel aus der Naturmedizin.

 

Innere Unruhe adé: Natürliche und sanfte Mittel für mehr Entspannung

Für das körperliche und seelische Gleichgewicht ist das Finden zur inneren Ruhe essentiell. Ein ignoriertes Gefühl der Rastlosigkeit und Unruhe kann in der Zukunft zu einer Depression heranwachsen. Es müssen nicht gleich starke Medikamente sein, sie könnten die Situation verschlimmern. Schüsslersalze, Bachblüten und Lavendel können helfen schnell wieder zu entspannen.

 

Bachblüten gegen innere Unruhe und Anspannung

Edward Bach war auf der Suche nach heilsamen Blüten, das Ergebnis seiner Suche sind die Bachblüten. Die Bachblüten #1, #6, #18 und #20 haben sich gegen Nervosität und Angstzustände besonders bewährt. Sie können kombiniert oder einzeln eingenommen werden. Einige Tropfen des Extrakts täglich genügen um einen deutlichen Effekt zu erzielen.


Lavendel gegen innere Unruhe und Schlafstörungen

Allein der intensive Geruch des Lavendels beruhigt Körper und Geist. Das Duftkraut wird in der Aromatherapie mit Erfolg eingesetzt. Lavendel kann auch als Tee zubereitet werden. Der Tee muss regelmäßig getrunken werden, damit er seine volle Wirkung entfalten kann. Für Teetrinker sollte das kein Problem sein, der Geschmack ist blumig und angenehm. Besonders bei Schlafstörungen unterstützt Lavendel.

 

Schüsslersalze gegen Anspannung und Nervosität

Schüsslersalze bekämpfen die durch Stress verursachte Anspannung. Zwei bis drei Salze über den Tag verteilt, rüsten für die nächsten Stressmomente. Sie werden souveräne mit den Aufgaben umgehen können, die Ihnen alles abverlangen.

Die besten unserer Tipps gepaart mit ein wenig Stille werden Sie schnell wieder ausgeglichener fühlen lassen. Entdecken Sie im Staudigl Online-Shop die besten Mittel bei innerer Angst und Burnout für mehr Ruhe und starke Nerven.

Wenn sich Ihre Beschwerden nicht bessern, suchen Sie bitte einen Arzt auf.