0%
LP_Weihrauch_1_2_

WEIHRAUCH IN DER PFLEGE

DER DUFT VON WEIHRAUCH WEHT SEIT ÜBER 5000 JAHREN DURCH DIE WECHSELVOLLE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT

Kaum ein anderes Kulturgut hat so viele Epochen überlebt. Bei uns kennt man ihn aus der Kirche oder von weihnachtlichen Bräuchen. Doch Weihrauch ist nicht nur ein spiritueller Duftstoff, das duftende Harz kann viel mehr.

Was macht Weihrauch so besonders?
In der Naturheilkunde und in der ayurvedischen Medizin wurde und wird Weihrauch seit Jahrtausenden als Heilmittel eingesetzt, etwa bei Gelenksbeschwerden und Hauterkrankungen. Und schon im alten Ägypten wurde Weihrauch für die Einbalsamierung und zur erfolgreichen Konservierung von Mumien benutzt.
Mittlerweile wurde auch von der westlichen Medizin bestätigt, dass die im Weihrauch enthaltenen Boswelliasäuren entzündungshemmend wirken und das Immunsystem unterstützten. Das macht Weihrauch auch für die Kosmetik so interessant. Die Boswelliasäuren blockieren ein Enzym, das bei chronischen Entzündungsprozessen eine Schlüsselstellung einnimmt. Sie helfen beim Abklingen der Entzündung, beugen neuen Infektionen vor und stärken auch die Struktur einer irritierten oder geschädigten Haut.

WEIHRAUCH IN DER PFLEGE

DER DUFT VON WEIHRAUCH WEHT SEIT ÜBER 5000 JAHREN DURCH DIE WECHSELVOLLE GESCHICHTE DER MENSCHHEIT

Was macht Weihrauch so besonders?
In der Naturheilkunde und in der ayurvedischen Medizin wurde und wird Weihrauch seit Jahrtausenden als Heilmittel eingesetzt, etwa bei Gelenksbeschwerden und Hauterkrankungen. Und schon im alten Ägypten wurde Weihrauch für die Einbalsamierung und zur erfolgreichen Konservierung von Mumien benutzt.

Mittlerweile wurde auch von der westlichen Medizin bestätigt, dass die im Weihrauch enthaltenen Boswelliasäuren entzündungshemmend wirken und das Immunsystem unterstützen. Das macht Weihrauch auch für die Kosmetik so interessant. Die Boswelliasäuren blockieren ein Enzym, das bei chronischen Entzündungsprozessen eine Schlüsselstellung einnimmt. Sie helfen beim Abklingen der Entzündung, beugen neuen Infektionen vor und stärken auch die Struktur einer irritierten oder geschädigten Haut.

Weihrauch in der Kosmetik

  • Weihrauch hat sich bei Verspannungen, Gelenk- und Muskelschmerzen bewährt, aber auch in der Anti-Aging Pflege.
  • Als „Jungbrunnen“ stärken und regenerieren die Boswelliasäuren die Struktur und das Immunsystem der Haut.
  • Ihre desinfizierenden und entzündungshemmenden Eigenschaften sind auch bei empfindlicher, irritierter Haut sowie bei Narben interessant, weil sie nicht nur „kitten“, sondern auch das Abheilen fördern.
  • Das Feine an diesen Pflegeprodukten ist zudem, dass sie extrem gut verträglich sind – Nebenwirkungen sind kaum bekannt - und ihr subtiler Duft auch eine aromatherapeutische Wirkung hat.
LP_Weihrauch_3_1_

Welche Wirkung hat ätherisches Weihrauchöl?

  • Weihrauchöl hat – wie alle Harze – auch einen engen Bezug zur Atmung. Darum tut es auch bei Bronchitis oder Schnupfen gut.
  • Sein Duft ist aber auch eine Wohltat für die Psyche. Er beruhigt, schafft Frieden, klärt den Geist und wird daher auch zur Meditation verwendet.
  • Man sagt, sobald Weihrauchduft den Raum erfüllt, lacht das Wohlbefinden, er neutralisiert die sogenannte "dicke Luft".
  • Das macht zurzeit Parfums bzw. Raumdüfte mit Weihrauch – dem ältesten Parfum der Welt – wieder besonders populär. Sie sind nicht nur sinnlich, sondern vor allem der inneren Ruhe und der Beständigkeit gewidmet, nach der sich in unserer hektischen Zeit so viele Menschen sehnen. Und immer haben Weihrauchparfums auch etwas Geheimnisvolles, Verführerisches.

Christinas Tipp:
Entspannendes Weihrauch-Massage–Öl
50ml Jojobaöl als Basisöl je 2 Tropfen von Weißtanne, Myrte, Weihrauch

Weihrauch in Parfums, überrascht?

  • In Parfums wird hochwertiger Weihrauch verwendet, der duftet wirklich einzigartig, balsamisch und zitronig-frisch. Negative Erfahrungen macht man meist mit minderwertigen Räuchermischungen, denen zudem Farb- und Zusatzstoffe zugesetzt wurden.
  • Das Harz gilt übrigens auch als ältester Kaugummi der Welt, es erfrischte den Atem und diente der Zahn- und Mundhygiene. Heute wird es deshalb auch in Zahnpasta integriert.
LP_Weihrauch_4

Weihrauch zum Räuchern

  • Abgesehen vom Wohlgeruch, wirkt ein hoher Anteil an ätherischen Ölen auch in der Raumluft reinigend und desinfizierend – „Putzen ohne Besen“ nennt man es auch.
  • Zudem soll der energetische Hausputz auch Segen bringen, Schutz schenken, Wünsche zum Himmel tragen und Platz schaffen für das Neue.
  • Wichtig ist, dass man nach dem Räuchern die Wohnung oder das Haus gut lüftet, damit die gelösten Energien gehen können. Danach entsteht ein helles, klares Gefühl im Raum.